Krankengymnastik/ Physiotherapie

Den Begriff "Krankengymnastik" gibt es heute eigentlich nur noch auf den Rezepten. Seit 1994 bezeichnet man die Krankengymnastik als Physiotherapie.

Ziel der Physiotherapie ist es, Fehlentwicklungen, Erkrankungen, Verletzungsfolgen und Funktionsstörungen der Haltungs- und Bewegungsorgane des Körpers zu beseitigen oder zu vermeiden und Heilungsvorgänge zu unterstützen.

Zum Einsatz kommen dabei Techniken zur Verbesserung der passiven Beweglichkeit und zur Regulierung der Muskelspannung. Genauso zählen aber auch mobilisierende und stabilisierende Übungen wie auch die Kräftigung und Aktivierung geschwächter Muskelgruppen zum Handwerk eines Physiotherapeuten.

Wir werden mit der Diagnosestellung vom Arzt und mit einem Befund, den wir gemeinsam mit Ihnen zusammen erstellen, einen individuellen Therapieplan für Sie ausarbeiten. Dabei orientieren wir uns nicht nur an den anatomisch- strukturellen Problemen sondern auch sehr stark an Ihrer persönlichen Wahrnehmung. Während der Therapie stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zu Seite.